weiß Low Sneaker Sneaker weiß Sneaker Low weiß Low Borussia Dortmund

Favre vorgestellt: BVB kämpfte ein Jahr um den Wunschtrainer

Foto: Bernd Thissen / dpa

GEOX Outdoorsandalen dunkelblau Strada dunkelblau dunkelblau Strada Strada Outdoorsandalen GEOX Outdoorsandalen GEOX OXqxBF11

Auch wenn es auf diesem Bild nicht danach aussieht: BVB-Boss Watzke (l.) schwärmte auf der Pressekonferenz vom neuen BVB-Trainer Lucien Favre

Der 60 Jahre alte Schweizer Lucien Favre wurde offiziell als „Wunschkandidat“ bei Borussia Dortmund vorgestellt.

Dortmund. Ein erleichtertes Lächeln huschte über Lucien Favres Gesicht, als nach bereits 20 Minuten die erste Fragerunde zu seiner bisher wohl schwierigsten Mission vorbei war. Ein leises „Merci“ und ein paar Sekunden im Blitzlichtgewitter der Journalisten später verschwand der neue Trainer von Borussia Dortmund schon wieder – und war darüber sichtlich froh.

„Wenn der BVB kommt, kannst du nicht ablehnen. Das ist unmöglich“, sagte Favre in der außergewöhnlich kurzen Pressekonferenz zuvor. Fragen über die Ziele und die derzeitigen Probleme des BVB wich der 60-Jährige aus. So scheu hatte Fußball-Deutschland den hoch angesehenen Coach auch bei seinen bisherigen Stationen bei Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach kennengelernt.

BVB wollte Favre schon letztes Jahr

Nach dem Niederländer Peter Bosz und dem Österreicher Peter Stöger ist Favre innerhalb von 13 Monaten bereits der dritte Trainer, der den BVB national wie international zu alter Stärke verhelfen soll. Wäre es nach Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke gegangen, wäre Favre schon vergangene Saison auf der Dortmunder Bank installiert worden.

„Nizza hat aber keine Freigabe erteilt“, berichtete Watzke über die Verhandlungen mit dem damaligen und heutigen „Wunschkandidaten“. Erst als Favres Vertrag zum Ende der vergangenen Saison in Frankreich auslief, erhielt der BVB den verspäteten Zuschlag.

In der Zwischenzeit sei der Kontakt aber „nie abgerissen“, versicherte Favre. Der Hoffnungsträger war bereits am Donnerstag am Trainingsgelände in Dortmund-Brackel eingetroffen und hatte sich mehrere Stunden mit seinem Trainerteam sowie Sportdirektor Michael Zorc und Sebastian Kehl, dem neuen Leiter der Lizenzspielerabteilung, zusammengesetzt.

Favre der Heilsbringer? Was sich jetzt beim BVB ändert

Video Player is loading.
Current Time  0:00
/
Duration  0:00
Loaded: 0%
Progress: 0%
Stream Type LIVE
Remaining Time  -0:00
 
1x
Current Time  0:00
/
Duration  0:00
Loaded: 0%
Progress: 0%
Stream Type LIVE
Remaining Time  -0:00
 
1x
Nun ist es endlich passiert: Borussia Dortmund hat Lucien Favre als neuen Cheftrainer vorgestellt. Und der Schweizer kommt mit großen Plänen ins Revier...
Favre der Heilsbringer? Was sich jetzt beim BVB ändert

Dortmund will Kader ausmisten

Fest steht: Am derzeit 30 Mann großen Kader der Dortmunder soll noch geschraubt werden: „Wir sind uns einig, dass ein kleinerer Kader wünschenswert wäre“, sagte Zorc. Favre sprach davon, dass Transferbewegungen „in beide Richtungen“ weiterhin möglich seien. Denkbar ist dies beispielsweise in der Offensive, wo ein echter Mittelstürmer weiterhin fehlt.

Watzke bemühte sich indes, die Erwartungshaltung an den neuen Trainer zu senken. „Ein Neustart braucht eine realistische Erwartungshaltung und ein bisschen Geduld.“ Das erklärte Ziel sei, wie in der Vergangenheit, das Erreichen der Champions League. „Wir haben keine Titelträume, arbeiten aber hochambitioniert“, sagte Watzke.

Im vergangenen Jahr schieden die Schwarz-Gelben jeweils in der Europa League und im DFB-Pokal jeweils im Achtelfinale aus, in der Liga gelang erst auf den letzten Metern die Qualifikations für die Königsklasse. Die in den vergangenen Jahren häufig verwöhnten Fans lernten das Leiden kennen.

Favre bittet um Zeit beim BVB

Favre weiß um diese Situation. Doch auch er glaubt, dass sein Spielsystem nicht von jetzt auf gleich in Fleisch und Blut übergehe: „Bis wir das beherrschen, werden wir Zeit brauchen.“ Als der neue Trainer von seiner Spielphilosophie spricht, taut er das erste und einzige Mal auf und spricht vom „wichtigen Kontern“ bei gleichzeitig hohen „Ballbesitz“.

Konkret wird er seinen Spielern ab Montag seine Gedanken vermitteln. Dann steigt der BVB als letzter Bundesligist in die Vorbereitung auf die neue Saison ein. Favre dürfte sich freuen, endlich mit Leistungen als Trainer statt mit großen Worten glänzen zu können.

Favre als neuer BVB-Trainer vorgestellt

weiß Low Sneaker Sneaker weiß weiß Low Sneaker Low
Low Sneaker Low weiß weiß Sneaker weiß Low Sneaker
Video Player is loading.
Current Time  0:00
/
Duration  0:00
Loaded: 0%
Progress: 0%
Stream Type LIVE
Remaining Time  -0:00
 
1x
Sneaker weiß Low weiß weiß Sneaker Low Sneaker Low Current Time  0:00
/
Duration  0:00
Loaded: 0%
Progress: 0%
Stream Type LIVE
Remaining Time  -0:00
 
1x
Lucien Favre soll Borussia Dortmund wieder zur alten Stärke führen.
Favre als neuer BVB-Trainer vorgestellt
© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.